kassna: (Default)
... it's an army on the march...

Mammut-Einträge dauern bei mir immer mammutmäßig ewig. Aaaaber diesmal hab ich es nicht einfach unter den Tisch fallen lassen, sondern den Beitrag zum Festival tatsächlich fertiggestellt! Es wird doch langsam mit mir. ;)

Samstag, 18.06.2011 - zeitig machen wir uns auf den Weg nach Lichtenfels, um am Rock in Concert-Festival teilzunehmen.
Eine Freundin hatte vor Monaten einen Link dazu auf Facebook gepostet, ich klickte unbedarft drauf... Da waren noch nicht viele Bands bestätigt. Um genau zu sein, umfasste das damalige Billing gerade mal Van Canto, Subway to Sally, Fiddler's Green und In Extremo. Mooooment mal, die ersten drei gehören zu meinen absoluten Lieblingsbands... WAAH! Da muss ich hin! Link rumgeschickt, Freunde animiert und schlussendlich Karten gekauft. Seitdem wurde Vorfreude geschürt und in jede neu veröffentlichte Band, die ich nicht kannte, mal kurz reingehört - darauf aufbauend haben wir dann unsere Must-See-Liste zusammengestellt.

Das Line Up ab dem Zeitpunkt, als wir dort aufschlugen:

11:25 Uhr    Varg
12:35 Uhr    Suidakra
13:45 Uhr    Van Canto
15:00 Uhr    Fiddler´s Green
16:20 Uhr    Ensiferum
17:50 Uhr    Apokalyptische Reiter
19:25 Uhr    Sabaton
21:15 Uhr    Subway to Sally
23:15 Uhr    In Extremo


Viel Erzählerei & Bilder gefällig? Hier entlang bitte! )

Danach haben wir uns von allen verabschiedet und sind zum Auto entschwunden... Ein wenig am Proviant stärken, die verbliebenen Frequenzlagen der Stimme testen (seeehr wenige), das METAAAL!-Gröhlen testen (das geht immer noch, tiefer als je zuvor) und auf in die Heimat. Und ab ins Bett.

Die folgenden Tage tat mir weniger weh, als ich befürchtet hatte, aber meine Stimme war definitiv schlimmer gestorben, als ich erhoffte. XD Es hat sich aber sowas von gelohnt!!! Für 50€ einen so geilen Tag erlebt - wenn die das Festival nächstes Jahr wieder auf die Beine stellen und ähnlich gute Bands haben, sind wir wieder mit dabei (dann mit Zelten)! Dafür, dass es zum ersten Mal stattfand, war ich positiv überrascht. Feines Line Up, gute Security, schöner Veranstaltungsort, nicht sooo viele Leute. Klasse!


Grüße
Kate, besser spät als nie. ;D


*Kurze Erläuterung zum Shirt - In Legend ist die Piano-Metal-Band des Drummers von Van Canto. Bei beiden Bands gehöre ich dem Street Team an, verteile also Flyer, hänge Plakate und mache allgemein Werbung und so. ;D (Bin leider so ziemlich die einzige Ostdeutsche dort.) Wir paar ersten Teamer von IL haben letztes Jahr aus eigenem Antrieb Shirts drucken lassen mit unseren ganzen Namen hinten drauf, weil es noch kein offizielles Merchandising gab und wir ein "Team-Item" wollten.

WGT 2011

Jun. 19th, 2011 03:49 pm
kassna: (strawberry)
Endlich mal ein wenig Zeit genommen, den groben WGT-Bericht zu schreiben, den ich mehreren Leuten schulde... :D

Kurz gesagt - es hat wirklich Spaß gemacht, war aber auch sehr stressig.

Ich war lediglich vor zwei Jahren zum Leute-gucken am WGT und wurde für dieses Jahr von einer Berufsschulfreundin gefragt, ob ich ihr nicht eventuell helfen möchte. Sie hat sich das erste Mal mit einem Stand angemeldet, demzufolge gar keine Erfahrung (außer öfterem WGT-Besuch als... naja, Besucher halt). Mehrjährige Mittelalter-Marktstand-Erfahrung war da dann schon Gold wert, hab' ich gemerkt... o.O
Aber zuallererst mal sage ich ja selten "Nein" zu einer Möglichkeit, mit spaßigen Sachen und Freunden ein wenig Geld zu verdienen. Also nach meinen München-Kurztrip schon wieder Tasche gepackt (die groooße diesmal, es musste ja einiges an Klamotten mit) und am Mittwoch auf nach Leipzig. Dort abends angekommen war erstmal noch ein wenig was zu erledigen - Standplane nähen, Überblick verschaffen.
Donnerstag Aufbau (Nachbarn kennenlernen - "Hallo, wir haben eine Kaffeemaschine!" - "Ui! Wir haben Kekse!" - "Ich glaube, wir kommen ins Geschäft." ;) So kam ich zu meinem täglichen Kaffee.) und Bändchen-Check - yay, fliederfarbene Papierherrlichkeit. XD (Besser als das Heidnische Dorf (knallpink) und das Catering (knallgelb) allemal.) Ich trug voll Stolz die Nr. 47, was nur für ein paar wenige zockende Gestalten von Interesse sein dürfte. ;D Abends/Nachts noch gebastelt... Und dann ging es schon los!




Längerer Bericht mit ein paar sehr wenigen Bildchen )

~*~


Im Endeffekt habe ich das WE über ein wenig die chillige Rolle übernommen und versucht, alles easy zu sehen. Hat gut funktioniert, ich fühlte mich echt wie auf 'nem MA-Markt... Dasselbe Chaos, dieselben Probleme, derselbe Spaß. Wir hatten auch sehr nette Nachbarn. War eine sehr schöne Zeit und WGT "von innen" war eine interessante Erfahrung, die sich vielleicht nächstes Jahr wiederholt.
Und irgendwie hab ich bestimmt die Hälfte vergessen und irgendwas verpeilt... Man sehe es mir nach, Stress frisst Gehirn. Metal auch, irgendwie. Nächster Bericht wird Rock in Concert!

LG
Kate, die jetzt trotzdem gern Urlaub von Urlaub hätte

Profile

kassna: (Default)
kassna

November 2012

S M T W T F S
    123
45678910
11121314 151617
18192021222324
252627282930 

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 20th, 2017 03:55 am
Powered by Dreamwidth Studios